Kontakt aufnehmen

CYB-TECH GmbH

cyb-tech GmbH
Chemnitzer Straße 114
09212 Limbach-Oberfrohna

Tel. +49(0)3722 598 666-0
Fax +49(0)3722 598 666-9

E-Mail: info@cyb-tech.de

„Wer auf frischen Wind hofft, darf nicht verschnupft sein, wenn er kommt.“

(Helmut Qualtinger)

Unsere News:

Frohe Weihnachten



Diskettenlaufwerk gegen USB Stick austauschen

Diskettenlaufwerk gegen USB Stick austauschen

Tauschen Sie ihr herkömmliches Diskettenlaufwerk gegen das neue USB Floppy-Laufwerk! Statt auf anfälligen Disketten speichern Sie in Zukunft auf einen zuverlässigen USB-Stick. Bis zu 100 Disketten können auf nur einem USB Stick gespeichert werden.

Viele Maschinen und Anlagen verwenden als einziges Eingabegerät bis heute ein Diskettenlaufwerk.

Nachteile herkömmlicher Disketten:

  • Im Handel schon heute kaum noch erhältlich
  • Anfällig für magnetische Felder
  • Staub, Öl und andere Umwelteinflüsse
  • mechanische Beanspruchung (empfindlich)
  • Geringe Speicherkapazität

Die wichtigsten Eigenschaften in der Übersicht:

  • Das alte Diskettenlaufwerk wird 1:1 getauscht. Die Anschlüsse sind identisch und es brauchen keine weitergehenden Veränderungen vorgenommen werden.
  • Der USB Stick am USB-Disketten Emulator ersetzt die Diskette komplett. USB-Speicher haben eine lange Lebensdauer und hohe Kapazität.
  • Magnetische Zerstörung, Staub und Erschütterungen können dem USB-Diskettenlaufwerk und dem USB-Speicher so gut wie nichts anhaben.
  • 100 Disketten werden auf nur einem USB-Stick untergebracht. Dies spart Zeit und Kosten.

Das USB-Diskettenlaufwerk gibt Ihrer Anlage neue Vitalität. Sprechen Sie uns an!




Nachrüstung eines mitfahrenden Kamerasystems an einer Hämmerle Presse

Wie zügig wir auf Kundenwünsche eingehen können, zeigt unsere schnelle Umsetzung bei einem führenden und weltweit agierenden Hersteller von Fördertechniken. Zum ersten Kennlerngespräch Ende Mai wurde um ein Vorschlag für einen erhöhten Unfallschutz beim Pressvorgang an deren Hämmerle Typ AP200 mit DNC-94, Baujahr 1993, gebeten. Dabei erhielten wir einen großen Vertrauensvorschuss. Bereits im Juni wurde das neue kamerabasierte Schutz- und Messsystem PSENvip von Pilz inklusive Schaltplandokumentation und Bedienereinweisung fertiggestellt. Jede Nach- bzw. Umrüstung erfolgt individuell und baut auf das vorhandene Sicherheitssystem (SPS, Steuerung etc.) auf.

Das kamerabasierende PSENvip dient der sicheren optischen Überwachung von Abkantpressen. Installiert an der Oberwange erkennt das System selbst kleinste Fremdkörper im Schutzfeld zwischen Sende- und Empfängereinheit. Relevante Steuerungsdaten aus dem Abkantvorgang, wie z. B. die Erkennung des Blechs und des Biegewinkels, erfasst das Messsystem. Zusammen mit aussagekräftigen Diagnosemeldungen am LCD-Display wird so ein produktives Arbeiten bei voller Sicherheit gewährleistet. Mit dem Schutzsystem PSENvip erreichen Sie die höchste Sicherheit gemäß der Sicherheitsnormen EN 12622 und profitieren dabei von vielen Vorteilen:

  • Innovative Optik mit LED-Licht für hohe Produktivität

Die sichtbaren Lichtstrahlen werden über ein telezentrisches Objektiv (vision parallel) auf den Empfänger übertragen. Dadurch sorgt das Schutzsystem PSENvip für eine hohe Verfügbarkeit und in der Folge für eine bessere Produktivität im Vergleich zu laserbasierten Systemen.

  • Robustes Schutzsystem dank unempfindlicher Technologie

Das Schutzsystem PSENvip ist unempfindlich gegen Reflexionen und Fremd- bzw. Streulicht, sowie gegen Vibration und Temperaturschichtung (z. B. durch erwärmte Werkzeuge). Die längere Lebensdauer der Lichtquelle senkt den Wartungsaufwand. Außerdem ist das Licht unseres Schutzsystems im Vergleich zu laserbasierten Systemen  für das Auge ungefährlich.

  • Einfache Erstjustierung und schnelle Werkzeugwechsel

Dank der innovativen Technologie und Software lässt sich das Schutzsystems bei der Erstausrüstung und nach dem Werkzeugwechsel schnell und einfach feinjustieren. Damit reduzieren sich die Rüstzeiten auf ein Minimum. Zusammen mit aussagekräftigen Informationen am Display gewährleistet das Messsystem so ein produktives Arbeiten bei voller Sicherheit. Zeitersparnis und intuitives Handling schaffen zufriedene Bediener.

Pilz Kamerasystem 2

 




Ersetzen des RelaisPrint durch ein PNOZmulti an einer Hämmerle Presse

Hämmerle hat ähnlich wie Beyeler, Amada und weitere Pressenhersteller in den Steuerschränken selbstentwickelte Relaiskarten eingesetzt. Diese dienen zur Überwachung der Sicherheitsfunktionen und tauschen Signale mit dem Rechner (Infinitron). Andere Maschinenhersteller haben dies über marktübliche Hilfschütze modular realisiert. Der Vorteil der Relaisboards liegt für den Hersteller in der Konfektionierung der Steuerungen. Dadurch, dass die Relais über Leiterbahnen fest „verdrahtet“ sind, ist eine Funktionsanpassung unmöglich und die Fehlersuche im Regelfall erschwert. Leider sind die verwendeten gesockelten Relais von recht begrenzter Lebensdauer und führen bei jedem Ausfall zu einer aufwendigen Fehlersuche und damit zu Ausfallzeiten und Reparaturkosten. Weiterhin sind die Relaiskarten als ganzes serienabhängig nicht mehr lieferbar, zum Teil gibt es nicht mal mehr in die Sockel passende Relais.

SPS für Relaisprint Hämmerle

 

Beim PNOZmulti handelt es sich um eine modulare Sicherheitsteuerung von Pilz. Das Gerät ist verglichen mit einer Sicherheits-SPS kostengünstig, schnell programmierbar und äußerst funktionsstabil. Weiterhin sind die Programmausdrucke bei sorgfältiger Arbeit auch von Dritten zu verstehen, was im Fall einer Fehlersuche an der Maschine wichtig ist. Diese Punkte machen das Gerät bei Pressenherstellern (z.B. Safan) zur Überwachung von Sicherheitsfunktionen beliebt.

Als Vorteile einer Umrüstung ergeben sich:

  • Minimierte Ausfallzeiten (Optokoppler vs. Relaiskontakte)
  • Erleichterte Fehlersuche (der Zustand der Ein- und Ausgänge ist durch LEDs erkennbar, Programmausdruck liegt vor)
  • Zeitgemäßer und zukunftsträchtiger Zustand der Steuerung
  • Aktuelle Maschinendokumentation sind gerade bei Altmaschinen oft in unlesbarem Zustand
  • Übersichtlicher Steuerungsaufbau

Von den oben genannten Punkten stehen die Kostenvorteile, d.h. die minimierten Ausfallzeiten und die damit verbundenen geringeren Reparaturkosten, natürlich der Investition für den Umbau gegenüber. Legt man aber den enormen Ersatzteilpreis für ein RelaisPrint, falls beschaffbar, zu Grunde und bedenkt, dass es sich dabei um Steuerungstechnik handelt, die schon seit mindestens 10 Jahren überholt ist und betrachtet die natürliche Störanfälligkeit der Relais, relativiert sich die Höhe der Investition schnell. Zumal es sich selbst bei älteren Hämmerle Pressen um hochgenaue und damit teuer zu ersetzende Maschinen handelt.

Wir wurden bereits von mehreren Firmen in Deutschland und Europa mit dem Umbau von RelaisPrint auf PNOZmulti beauftragt, weil derzeit nur wir den Komplettservice für Biegemaschinen von Hämmerle und Beyeler aus einer Hand anbieten können.

Hämmerle Metagro



» Weitere Info      
Umrüstung Hämmerle: von Cybelec DNC 94 auf ModEva 12S

Ein weltweit führender Hersteller von E-Herden nutzt für die Fertigung u.a. eine zuverlässige und bewährte Hämmerle AP100, Baujahr 1991. Ein Ausfall kann und will sich die Fertigungsleitung nicht leisten. Die Maschine ist nun in die Jahre gekommen und es ist absehbar, dass es bald keine Ersatzteile mehr geben wird bzw. bereits nicht mehr gibt. Somit stand die Überlegung zwischen Retrofit oder eine neue Maschine. Unser Angebot für einen Umbau wurde genauestens geprüft.

Die Entscheidung fiel zu Gunsten der Umrüstung, da diese Variante die deutlich kostengünstigere und effektivste ist. Voraussetzung des Umbaus war neben dem Kostenaspekt aber auch die Gewährleistung der Prozesssicherheit für die mindestens nächsten 10 Jahre. Die ModEva 12S ist ein aktuelles Modell aus dem Haus Cybelec. Die Steuerung wird allen Anforderungen einer Hämmerle Biegemaschine gerecht. Mit der ModEva 12S wurde die Benutzer- und Bedienungsfreundlichkeit um ein vieles komfortabler und verbessert. Neu sind beispielsweise der bedienerfreundliche Quick Cursor zur einfachen und schnellen Programmierung, die effiziente Windwos-Programmierung, die einfache und bequeme Datenübertragung aus den meisten CAD/CAM-Systemen, die 3D-Grafik zur Anzeige und Mehrfachsimulation etc. Der Umbau war bereits nach 4 Arbeitstagen abgeschlossen. Darauf folgte abschließend eine Bedienerschulung.

Als nächster Schritt ist die Modernisierung der Antriebe angedacht und eine Umrüstung der Maschinensteuerung an einer Weinbrenner Biegemaschine.




Modernisierung einer „Beyeler“ RT 300x3100, Baujahr 1989

Ein international agierendes Unternehmen, welches seit 1914 als Hersteller von maßgeschneiderten Böden für den Apparate-, Behälter- und Anlagenbau bekannt ist, wünschte sich eine wieder Tip-Top funktionierende Abkantpresse. Da wir Spezialisten mit langjährigen Erfahrungen für den Maschinenservice an „Beyeler“ und „Hämmerle“ Biegemaschinen und offizieller Partner von Cybelec S.A. in Deutschland sind, erhielten wir den Zuschlag für die Umrüstung der Maschinensteuerung inklusive neuen Schaltschrank und Ausrüstung mit neuen Zweibedienpulten inkl. Fußschalter.

Die alte Steuerung DNC-7400 von Cybelec wurde gegen eine DNC-884S ausgetauscht. Die numerische Steuerung DNC-880S läuft unter der Windows XP-Oberfläche und wurde speziell für die Blechbearbeitung konzipiert. Die Basis-Funktionen können über 6 „thematische“ Tasten, die klare und logisch aufgebaute Menüs erscheinen lassen, aufgerufen werden. Die grafisch in 2D dargestellten Lösungen zeigen eventuelle Kollisionen mit den Werkzeugen oder dem Maschinenrahmen sowie die Position des Bleches in den Werkzeugen an. Die Software erlaubt dem Maschinenbetreiber die Achsen, die Ein- und Ausgänge sowie die Hilfsfunktionen entsprechend seinen Erfordernissen zu konfigurieren.

Beyeler RT neue DNC-884

 

Auf Wunsch unseres Kunden wurden die alten Servoverstärker für die R- und X-Achse belassen. Ein Sonderwunsch war die Ausstattung mit neuen Zweihandbedienpulten inkl. Fußschalter, um die Unfallgefahr der Bediener weiter zu minimieren und der Unfallverhütungsvorschrift und den Forderungen der Berufsgenossenschaft gerecht zu werden.

Der Umbau inklusive abschließender Schulung des Bedienerpersonals war nach 14 Arbeitstagen komplett abgeschlossen.

Mit der Modernisierung der „Beyeler“ Biegemaschine konnte das Ziel Prozesssicherheit für viele weitere Jahre erfolgreich erreicht werden. Die Maschine und die neue Maschinensteuerung erfüllt alle heut zu Tage gewünschten technischen Anforderungen. Die Investition war im Vergleich zu einer Neu- oder Gebrauchtmaschine um ein vieles geringer.




Umrüstung Haco Kantbank

Diese Maschine wurde für ein Metallbauunternehmen in Gütersloh umgerüstet.

Umgerüstet wurden:

Steuerung: Eine altersbedingt störungsanfällige und längst nicht mehr zeitgemäße Robosoftsteuerung wurde durch eine Cybelec 884S ersetzt.

Umbau HACO Presse 2

 

Schaltschrank: Der alte Schaltschrank mit  Schützsteuerung wurde durch eine neue mit  modularer, programmierbarer Sicherheitssteuerung (PNOZmulti, Pilz) ersetzt. Zusätzlich wurde noch eine Textanzeige zur Fehlerdiagnose und Bedienerführung installiert. Sämtliche Bedienelemente sowie die Türpositionsschalter wurden ersetzt.

Antriebe: Sowohl der Regler der X-Achse als auch der Motor sind durch zuverlässige und kostengünstige  Komponenten von Baldor ersetzt worden.

Fingerschutz: Als Fingerschutzmaßnahme kommt das PSENvip von Pilz zum Einsatz. Ein wirkungsvolles, funktionsstabiles und einfach zu applizierendes System, welches von immer mehr Herstellern von Gesenkbiegepressen eingesetzt wird.

Umbau HACO Presse 3

 

Weiterhin wurden die Proportionalventile, der Ventilverstärker und die Messköpfe der Messsysteme erneuert.

Bedienerschulung

Umbau HACO Presse 4